Zu Produktinformationen springen
1 von 3

Château Margaux

Chateau Margaux 2010

Chateau Margaux 2010

Normaler Preis €6.680,00 EUR
Normaler Preis Verkaufspreis €6.680,00 EUR
Sale Ausverkauft
inkl. MwSt. Versand wird beim Checkout berechnet
Größe

Chateau Margaux 2010

1er Cru Classé

Margaux

75cl.

- Lieferung bis Ende März 2023 -

- Keine Rabatte und/oder Sonderangebote möglich -

Zustand und Herkunft garantiert

Originale Holzkiste mit 6 Flaschen

Hinweise zum Jahrgang:

So unglaublich es auch klingen mag, Château Margaux 2010 ist ein mindestens ebenso großartiger Jahrgang wie 2009. Wieder einmal hat der Cabernet Sauvignon das Beste aus diesem sehr trockenen und kühlen Jahrgang gemacht. Mit einem Anteil von bis zu 90 % in der Mischung macht Cabernet den Wein aus und verleiht ihm außergewöhnliche aromatische Finesse, zurückhaltende Kraft und subtile Frische. Wenig Platz für Merlot (7 %), Cabernet Franc (1,5 %) und Petit Verdot (1,5 %). Die Brillanz dieser Cabernet-Texturen ist verblüffend.

Château Margaux 2010 ist ein Riese, aber nicht monströs. Es ist pure Magie – denken Sie klassisch, mit einem Twist. Ein wahrer Klassiker dank seiner Reinheit, Finesse und seinem weichen, erfrischenden Abgang. Wenn man zu diesen Qualitäten eine überraschende aromatische Komplexität und außergewöhnliche Kraft hinzufügt, ist das Ergebnis ein außergewöhnlicher Jahrgang. Technologie und strenge Auswahl machen ihn zu einem „modernen“ Wein, während seine Erhabenheit und sein Charme für einen zeitlosen Jahrgang von Château Margaux sorgen. Es ist besser, geduldig zu warten, auch wenn es schon schwer fällt, zu widerstehen. (Oktober 2018)

Klima
Der Winter war ziemlich kalt und trocken, was zu einer gewissen Verzögerung des Austriebs führte. Die wechselhaften Witterungsbedingungen im Frühjahr führten zu einer ungleichmäßigen Blüte und zu Verfärbungen in einigen der alten Merlot-Parzellen. Doch wie immer scheinen die großen Terroirs ihre eigene Agenda festgelegt zu haben und die Launen des Wetters ignoriert zu haben, um einen schnellen und reibungslosen Blüteprozess mit perfekten Ergebnissen zu genießen. Andererseits neigt Cabernet Sauvignon, der für diese Gebiete so gut geeignet ist, nicht zur Verfärbung.

Von Ende Juni bis zur letzten Weinlese im Oktober erlebten wir erneut die für große Bordeaux-Jahrgänge typische Dürre. Während die Reben zwar einerseits von überschüssigem Wasser verschont blieben und so unerwünschtes Laub verhinderten, profitierten sie andererseits von gerade ausreichend Feuchtigkeit, um die Reifung zu begünstigen und die Konzentration der Beeren zu verbessern.

Während die Wetterbedingungen im Jahr 2010 denen von 2009 und 2005 ähnelten, sind die Jahrgänge nie ganz dieselben. Der Sommer 2010 war genauso trocken wie 2009, aber kühler. Das Fehlen extremer Hitze in Kombination mit kühlen Nächten kompensierte die Dürre und ermöglichte wahrscheinlich einigen jungen Pflanzen aus den großen Terroirs, eine neue qualitative Schwelle zu erreichen. Es verstärkte auch den aromatischen Charakter aller Rebsorten, insbesondere des Sauvignon Blanc und Cabernet, und ermöglichte die Aufrechterhaltung eines hervorragenden Säuregehalts – die perfekte Ergänzung zu hohen Alkoholwerten. (Sammlung begann am 22. September)

Rezensionen

Robert Parker, Weinanwalt : 99

„Der 2010er ist ein brillanter Chateau Margaux, wie man es von diesem Jahrgang erwarten kann. Der Cabernet Sauvignon-Anteil in der endgültigen Mischung betrug 90 %, der Rest Merlot und Cabernet Franc, und nur 38 % der Ernte gelangten in den Chateau Margaux Paul Pontallier, der Administrator, sagte mir, dass dieser Wein einen noch höheren Tanningehalt aufweist als einige andere außergewöhnliche Jahrgänge wie 2005, 2000, 1996 usw. Tiefviolett, rein und intensiv, mit blumigen Noten, enormer Opulenz und Gaumenpräsenz ist ein Wein von beträchtlicher Noblesse. Mit viel Blaubeere, schwarzen Johannisbeeren und Veilchen angereicherten Früchten und einem berauschenden Alkoholgehalt von über 13,5 % (obwohl das im Vergleich zu mehreren anderen Erstgewächsen, insbesondere Chateau Latour und Chateau Haut-Brion, bescheiden aussieht), ist es Wunderbar süße Textur, reifes Tannin, reichlich Tiefe und ein tiefgründiger Abgang ergeben einen weiteren nahezu perfekten Wein, der mühelos 30 bis 40 Jahre lang reifen sollte.

Robert Parker, Wine Advocate (205), März 2013

Jancis Robinson : 17,5+/20

„Mittelschichtiges Purpurrot. Salzig und sanft in der Nase. Bewusst zurückhaltend. Fast trotzig zurückhaltend! Wurde es relativ früh gepflückt? Das deutet sicherlich darauf hin, dass mehr Zeit benötigt wird, bis die Tertiäraromen zum Vorschein kommen. Trockener Abgang. Ein ziemlicher Kontrast zum Opulenten.“ Palmer 2010!13,5 %
Getränke 2025 – 2045“

Jancis Robinson MW, JancisRobinson.com, March 2020

James Suckling : 100

„Das war phänomenal aus dem Fass und ist es immer noch. Die Aromen sind faszinierend. Es duftet nach einem Strauß rosa Rosen und geht dann in Johannisbeeren, Beeren und Zitrusfrüchte über. Voller Körper, mit wunderbar raffinierten Tanninen. Er beginnt diskret und steigert sich dann zu verschiedenen Ebenen.“ und Dimensionen wie eine langsame, aber große Flut. Die Textur ist so schön. Probieren Sie es im Jahr 2020 oder darüber hinaus aus.“

James Suckling, JamesSuckling.com, February 2013

Vollständige Details anzeigen