Zu Produktinformationen springen
1 von 7

Tenuta Licinia

Tenuta Licinia – Sasso di Fata 2019

Tenuta Licinia – Sasso di Fata 2019

Normaler Preis €59,99 EUR
Normaler Preis Verkaufspreis €59,99 EUR
Sale Ausverkauft
inkl. MwSt. Versand wird beim Checkout berechnet
Titel

Tenuta Licinia – Sasso di Fata

2019

75cl

IGT Toscana Rosso

Bio-zertifiziert

Il Sasso di Fata 2019 stellt den ersten Jahrgang einer neuen Bewegung im toskanischen Cabernet dar. Es handelt sich um einen Wein, der im Clos-Stil hergestellt wird, wobei die Trauben von einem kleinen Weinberg mit besonderem Untergrund stammen und der Wein daher nur in äußerst geringen Mengen produziert wird. Der in Sasso di Fata produzierte Wein soll im Allgemeinen eher den weichen, blumigen und strukturierten Weinen von Margaux ähneln als den vollmundigeren Weinen von Pauillac, der Region, die traditionell mit dem toskanischen Cabernet in Verbindung gebracht wird.

Der Vertrieb dieses Weines ist aufgrund der Größe der Produktion begrenzt. Ein Teil des Weins wird im Kontingent verkauft.

Untergründe
Weinberg Sasso di Fata. 3,5 Hektar Land auf goldfarbenem, schuppigem Schiefer – der Untergrund besteht zu einem gewissen Grad aus Mergel, ist aber eine besondere Variante dieses Untergrunds, der durch das Kalzium im Boden eine goldene Farbe angenommen hat. Lehm ist eine dünne, 20 cm dicke Ton-Lehm-Schicht, die mit Gesteinsfragmenten und -flocken gefüllt ist.

Weinbau
Der Weinbau ist biodynamisch und zertifiziert biologisch. Ziel ist es, eine gesunde Rebe zu schaffen, die ihre Energie für die Bildung komplexer Trauben einsetzt. Die Reben sind eine Mischung aus Cordon- und Guyot-Reben. Der Ertrag pro Rebe ist äußerst gering und die Produktion schwankt zwischen 20 und 35 Hektoliter pro Hektar.

Vielfalt
Sasso di Fata 2019 besteht aus Cabernet Sauvignon (70 %), Cabernet Franc (25 %) und Petit Verdot (5 %).

Der Jahrgang
Das Jahr 2019 war geprägt von einem relativ kalten Mai und dann noch einmal vom August. Doch die Endphase der Reifezeit war von intensiver Hitze und einem großen Tageswechsel geprägt. Die Ernte erfolgte Mitte Oktober.

Weinbereitung
16 Monate im zweiten Durchgang in französischen Eichen-Tonneaux (500 l).

Alkohol
14,5 %

Verkostungsnotiz
Die Nase ist ausdrucksstark und rassig mit Noten von frischen Früchten, Blumen (Rosenknospen) und frisch gemahlenen Rosenbeeren. Am Gaumen ist er dynamisch und elegant, behält die blumigen Dimensionen der Nase am Gaumen bei, öffnet sich aber auch mit einer frischen Cassisnote. Die Balance mit dem Holz ist zufriedenstellend und im Abgang gibt es eine salzige und Graphitschiefernote. Es ist ein tiefgründiger und angenehmer Wein, der eine echte Vorstellung davon vermittelt, wo er hergestellt wird.

Vollständige Details anzeigen